Seit ca. 30 Jahren findet Ursula Antweiler in der Malerei Entspannung und Ausgleich. Beeinflusst durch ihre Lehrer begann mit sie mit Aquarellmalerei, die Motive waren Blumen Stillleben und Landschaften. Ihre Bilder entstehen zum Teil auch draußen in der Natur.

Aus anfänglich realitätsnahen Arbeiten entwickelte sie zunehmend abstrakte Ausdrucksformen. Erkennbar sind  oft noch Farben oder Formen, wie sie draußen vorkommen. Eigene Eindrücke fließen in das Gemalte mit ein und spiegeln so das persönliche Erleben wider,  aus dem Abbild der Natur wird dadurch etwas Neues, Eigenes geschaffen.

Die Ausstellung ist zu sehen vom 29. August bis zum 05. Oktober während der Café-Öffnungszeiten.
H&Ä-Begegnungs-Café, Altenberger-Dom-Str. 125 (Schildgen)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.