„aRToRT“ – eine Ausstellung des AdK


aRToRT“ – eine Ausstellung des AdK
Arbeitskreis der Künstler Bergisch Gladbach e.V.
55. Kunst Im TechnologiePark

Vernissage am Montag, 26.Juni 2017, 19.30 Uhr, im Foyer von Haus 31.

46 Künstler des AdK präsentieren ihre Werke in den Foyers von Haus, 4, 30 und 31 sowie im Außengelände des Technologieparks,
Friedrich-Ebert-Straße 75, 51429 Bergisch Gladbach-Moitzfeld.

Begrüßung Karsten K. Panzer, TGB-Kunstbeauftragter
Einführung „Quo vadis?“ – Gisela Schwarz, AdK-Vorstand
Performance „Lautleisefröhlich“ – zwei Stimmen ohne Klavier
Irmel Droese + Mitch Heinrich, Stimmimitation

Ausstellungsdauer bis zum 7. Oktober 2017.

Projektbeschreibung:

Mit der Ausstellung „aRToRT“ präsentiert sich der AdK Arbeitskreis der Künstler Bergisch Gladbach e.V. zum ersten Mal in seinem neuen Domizil, dem Technologiepark, und gestaltet ihn als „aRToRT“, als Kunstort. Als der Künstlerverein vor gut einem Jahr aus der Alten Schule Heidkamp in neue Räume in Haus 30 bezog, gab der neue Standort Impulse für neues Schaffen. Quo vadis? Ist eine oft gestellte Frage im AdK. Mit neuen Impulsen, auch durch eine erweitertes Spektrum des Kunstschaffens, ist die Künstlerschaft durchgestartet – es werden nicht nur zum Teil großformatige Werke mit Impulsen aus der Konzeptart, der Art brut, fantastischem Realismus, Collagen, Materialbildern, abstrahierter Fotografie, Installationen und Skulpturen gezeigt. In zwei Veranstaltungen während der Ausstellungsdauer zeigen Adk-Mitglieder die Vernetzung von bildender Kunst, Literatur, Tanz- und Klangperformance – eine interkultureller Weg zu neuen Darstellungsformen.

Zu der Ausstellung wurde vom AdK der „aRToRT“-Kunstkatalog gestaltet und aufgelegt – in einer Print-Ausgabe und online unter www.adkgl.de und www.tbg.de

02. Juli 2017 Sonntag, 11 Uhr

Das Ziel ist im Weg“ im Foyer von Haus 30 im Technologiepark – ein Kunstmix aus skurrilen Kurzgeschichten von Petra Vetter, Tänzerin, Choreografin. Mit Detlev Weigand, Klangkunst und Gong-Performance, und Stefan Albus, Modular-Synthesizer. Eintritt frei.

22. September 2017, Freitag, 19 Uhr

inside – outside“, eine Tanzperformance von Christiane Budden, Choreografin, mit der „Human Dance Company“ zu den Werken von „aRToRT“ im Foyer von Haus 31, Technologiepark. Eintritt frei.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.