Im Rahmen des Bensberger Schloßstadfestes präsentierte das Progymnasium zum 30-jährigen Jubiläum ein Stück seiner Geschichte mit einer Bilderausstellung. Desweiteren trat die Behindertentanzgruppe “Protreff” mit Tanz und Gesang unter der Leitung von Claudia Valle auf der Naturbühne auf.

3076-1 3159-1 3173-1 3181-1 2965-1 3028-1
Geschichte des Progymnasiums Das Gebäude des Progymnasiums wurde im Jahr 1907 als „Progymnasium“ also als Gymnasium für die Klassen 5-10, seiner Bestimmung übergeben. Das Progymnasium war ursprünglich eine auf das Gymnasium vorbereitende Knabenschule ab 1911 wurde eine höhere Mädchenschule angegliedert. Ab 1958 wurde eine Oberstufe eingerichtet – Klassen 11-13. 1962 löste der Neubau des Albert-Magnus-Gymnasium das alte Progymnasium ab. 1962 zog die Schule in ein neues Gebäude und wurde in Albertus-Magnus-Gymnasium umbenannt. 1977 fasste der Rat der Stadt Bergisch Gladbach den Entschluss zur Erhaltung und Sanierung des Gebäudes. 1982 wurde der Förderverein Progymnasium Bensberg e.V. gegründet. 1986 wurde das Haus nach vierjähriger Renovierung eröffnet. Der Deutsche Paritätische Wohlfahrtsverband bezog die Räume und entwickelte ein Konzept, wonach Jugendliche, Senioren, junge Erwachsene mit Behinderungen und allen interessierten Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bergisch Gladbach das Haus nutzen sollten. Diese Vorstellungen werden im Wesentlichen noch heute verwirklicht. Das Progymnasium ist heute ein wichtiger und zentraler Anlaufpunkt für Menschen mit Behinderungen. Pro HSG ist ein Bildungs- und Beratungszentrum für gehörlose und sprachgeschädigte Menschen. Pro Hör- und Sprachgeschädigte berät gehörlose, schwerhörige, ertaubte und sprachgeschädigte Personen und deren Angehörige und bietet umfassendes Hilfe- und Unterstützungsangebot. Unterstützung und Hilfe auch für zu Hause. Pro HSG ist Regionalpartner der Aktion Mensch und pflegt die Adressen der Datenbank <familienratgeber.de> Pro Train ist eine Einrichtung für betreutes Wohnen in Trainingswohnungen einschließlich ambulanter Betreuung. Pro Train – Betreutes Wohnen unterstützt erwachsene Menschen mit Behinderung im Rahmen einer Trainingswohngemeinschaft und einzelbetreutem Wohnen. Pro Treff ist eine Begegnungsstätte für Kurse, offene Freizeitgruppen. Pro Treff Begegnungsstätte – lebendiger Treffpunkt für Menschen, vor allem in der zweiten Lebenshälfte, ab 50 Plus. Die Interessen der Teilnehmer/innen dienen uns zur Orientierung. Ein breit gefächertes Kurs- und Freizeitangebot wartet auf Sie und möchte Sie begeistern. Hier haben Sie die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und Erlebnisse mit anderen Menschen zu teilen. Pro Media Bildung und Kultur GmbH – Integration und Arbeit. Pro Media bietet Menschen mit Benachteiligungen einen Arbeitsplatz, an dem sie Qualitätsleistungen erbringen können. Das Kerngeschäft der gemeinnützigen gGmbH ist die digitale Erfassung und Aufbereitung von Firmendaten.

Einleitung: Vera Heinecke
Fotos: Heinrich Mehring
Text: Karl-Heinz Nessler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.