Freitag, 28. April 2017 & Samstag, 29. April 2017

20.00 Uhr

Nach einer Gesetzesänderung (Notstandsgesetze) erlaubt sich die Bundesrepublik Deutschland, immigrierende Asylanten bei Hartz IV-Empfängern unterzubringen. Marion und Dieter Milzbrand werden an einem gewöhnlichen Morgen von der Immigrationshilfe und den beiden Asylanten Mahmoud und Houria überrascht. Die beiden Ausländer sollen von nun an bei den Milzbrands wohnen. Die erzwungene Wohngemeinschaft stellt beide Parteien vor Herausforderungen. Nicht nur die Sprache hindert an der Verständigung, auch die Vorstellungen von den jeweiligen Lebensweisen. Nicht genug des Troubles laden sich auch noch die Müschener, Veronica und Huschi ein, die weder vom Hartz IV-Status, noch von den Asylanten wissen sollen. Marion und Dieter geben kurzerhand vor, Air BnB anzubieten und Touristen aufgenommen zu haben. Die Farce nimmt ihren Lauf.

Eintritt: 15,- Euro / Erm. 10,- Euro

Foto: Stephan Grösche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.