DER BOPP – Die Projekte hinter dem Kulturpreis: “Kreative Kulturangebote im Corona-Jahr”

Der Stadtverband Kultur hat auch im Jahr 2021 unter den Einschränkungen der Coronapandemie den BOPP verliehen, möchte aber in der Serie „DER BOPP – Die Projekte hinter dem Kulturpreis“ alle Einreichungen vorstellen.

Der BOPP ist der Kulturpreis des Stadtverband Kultur e.V., der im Jahr 2021 sogar gleich zweimal verliehen wurde: Gewinner des Jahres 2020 ist das Buch „Magische Momente“ von Eva Stammen und Jo Wittwer, Gewinner des Jahres 2021 das Buch „Kreatives Schreiben und die Freiheit“, das drei junge Nachwuchsautor*innen vorstellt.

Das Begegnungscafé “Himmel un Ääd” hatte sich mit der Veranstaltungsreihe “Ein Jahr Corona – kreatives Kultur-Angebot eines ehrenamtlichen Begegnungs-Projekts” für den BOPP 2021 beworben. Viele der Veranstaltungen wurden auch auf der Seite des Stadtverband Kulturs angekündigt.

Betroffen von mehrfachen Schließungen und der Absage von vielen mit großen Einsatz geplanten Veranstaltungen, Lesungen, Vorträgen und Ausstellungen, führte Himmel un Ääd viele Veranstaltungen behutsam in die Online-Welt via Zoom. Ideen für abstandsgerechte Durchführungen wurden entwickelt, verworfen, angepasst, sodass im Sommer doch ein reduziertes Angebot möglich war.

Unter dem Motto “miteinander verstrickt” entstand ein Tipi als künstlerisches Gemeinschaftswerk, das im Rahmen von “ZeltZeit” noch weiter ausgebaut werden soll: Seit Ende 2020 gibt es monatlich eine kurze meditativ-spirituelle Auszeit mit jeweils thematischem Impuls. Zur Ruhe kommen, atmen, nachdenken und lauschen.

Durch die beachtliche Arbeit der Ehrenamtlichen wurden Video-Angebote konzipiert und vorbereitet, wie zum Beispiel einige auch auf der Seite des Stadtverbands angekündigte Vorträge und Lesungen.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.