Datum

Jul 09 2021
Vorbei!

Uhrzeit

19:00

Unseren täglichen Trost gib uns heute

Autoren-Lesung mit Willibert Pauels – Hoffnungsgeschichten vom frommen Jeck

Wer hilft, wenn das Leben zuschlägt?
Jürgen Becker sagte bei einer Podiumsdiskussion in kölnischem Dialekt: „Der Bergische Jung sacht ja immer: Dat innerste Wesen von Religion ist nicht Moral, sondern Trost.“
Trost, der Tränen trocknet. Und Trost, der irgendwann bestimmt wieder lachen lässt. Trost in der Seele, damit sie lieben kann und sich freuen: Religion.

Religion ist deswegen systemrelevant, weil sie das moralische Zusammenleben der Menschen regelt?
Von wegen! Der »Bergische Jung« Willibert Pauels, Kölner Karnevals-Original und katholischer Diakon, erschließt in seinem neuen Buch „Unseren täglichen Trost gib uns heute“ den eigentlichen Kern von Religion, Christentum und Kirche: Der Glaube ist nicht dazu da, um uns anständige Manieren beizubringen, sondern einer geschundenen und zerrissenen Welt Trost zu bringen.
Es sind die ganz persönlichen Erfahrungen und Geschichten, von denen Willibert Pauels in seinem Buch erzählt, von seinen Eltern, seinem Vater im Zweiten Weltkrieg, seinem eigenen Leiden an Depressionen, Tod und Hoffnung in der engsten Verwandtschaft. Trost ist für ihn das innerste Wesen der Religion.
In den 12 beispielhaften Geschichten seines Buches, immer wieder humorvoll unterbrochen, erzählt Pauels, worauf es wirklich ankommt.

„Da steckt Hoffnung drin. Für Leserinnen und Leser kann das überlebenswichtig sein.“ (Pfarrer Franz Meurer)

Als Kolumnist schreibt Willibert Pauels auch für den Bergischen Boten und ist regelmäßig mit seinem »Wort zum Samstag« im Kölner Domradio zu hören.

Ankündigungstext mit freundlicher Genehmigung von Verlag Herder GmbH  https://www.herder.de/autoren/p/willibert-pauels/

In Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk Rhein-Berg.

Veranstaltungsort: Pfarrsaal Herz Jesu, Altenberger-Dom-Str. 140, 51467 Bergisch Gladbach (Schildgen). 
Eintritt frei – Spenden erwünscht.

Hier geht´s zur Online-Anmeldung: www.himmel-un-aeaed.de/anmeldung/
Voranmeldungen haben Vorrang beim Einlass.

Wichtige Hinweise bezüglich „Corona“:

Bitte nehmen Sie nur teil, wenn Sie sich gesund fühlen. Am Tag der Veranstaltung sind die dann geltenden Infektionsschutzmaßnahmen zwingend einzuhalten (z.B. Abstände, Hygiene, Masken, Dokumentation der Teilnehmer mit Kontaktdaten). Bei Maskenpflicht sind eigene Masken mitzubringen.

Eventuell kann es auch zur kurzfristigen Absage oder zu Teilnahmebeschränkungen an der Veranstaltung kommen.

Sofern Teilnahmebeschränkungen notwendig werden, geht es nach Anmeldedatum. Die angemeldeten Teilnehmer, die nicht mehr berücksichtigt werden können, werden telefonisch oder per Email benachrichtigt.
Sollte eine Präsenzveranstaltung Corona-bedingt nicht möglich sein, wird die Veranstaltung online per Zoom stattfinden.
Den angemeldeten Gästen wird der Zugangslink rechtzeitig am Tag (vor) der Veranstaltung zugeschickt.

Die Veranstaltung ist beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.