ELISABETH-PREIS 2023 – H&Ä macht den 2. Platz für „herausragendes soziales Engagement“

Zum 27. Mal wurde im Erzbistum Köln der Elisabeth-Preis für herausragendes soziales Engagement verliehen. Denn ohne geht es nicht, findet man in der CaritasStiftung, die diesen Preis ausschreibt. Vorbild ist die Heilige Elisabeth von Thüringen, die als Königstochter im 13. Jahrhundert den Ärmsten half.Um den diesjährigen Preis hatten sich 60 Projekte beworben – so anlässlich seines 10-jährigen „Geburtstages“ auch der Himmel un Ääd e.V. mit seinem vielfältigen Engagement und der Fülle seiner Projekte.

Am 28. November fand die Preisverleihung im festlichen Rahmen und in feierlicher Atmosphäre in der FLORA in Köln statt, musikalisch begleitet vom Inklusions-Chor „Herzklopfen“ der Lebenshilfe Köln und einfühlsam moderiert von der Deutschlandfunk-Journalistin Daniela Wiesler. In freudiger Anspannung angereist war auch ein kleines Team aus dem Himmel un Ääd-Vorstand mit einigen weiteren Ehrenamtlichen, war man doch einige Tage zuvor darüber informiert worden, zu den 3 nominierten Projekten zu gehören. Damit war Platz 3 ja schon einmal sicher und die Ehrenamtlichen freuten sich auf einen schönen und erlebnisreichen Abend.

Nachdem den über 300 Besuchern des Galaabends in kleinen Filmeinspielern die 3 nominierten Projekte vorgestellt waren, wurden deren Vertreter:innen alle gemeinsam auf die Bühne gebeten und die Spannung war groß. Glücklich überrascht und auch ein wenig stolz konnte das H&Ä-Team Urkunde und Ehrung für den 2. Platz entgegennehmen. Die Freude über diese Wertschätzung und Auszeichnung war groß.
Aus der Laudatio: „Die Jury zeichnet das Projekt „Engagement schafft Begegnung – gemeinsam mehr erreichen“ aus, weil es mit über 90 Ehrenamtlichen einen beeindruckenden Bogen von gesellschaftspolitischem Engagement bis hin zu konkretem Einsatz vor Ort spannt. Seit einem Jahrzehnt stellt das Projekt seine Nachhaltigkeit unter Beweis und setzt sich kontinuierlich mit aktuellen und sich stetig wandelnden Lebenslagen der Menschen in Bergisch Gladbach und in der Welt auseinander. Der Verein setzt damit ein vorbildliches Zeichen für soziales Engagement in der Gemeinschaft.”

Nach der spannenden Preisverleihung gab´s erst einmal ein Gläschen – Sekt, Wein oder Nichtalkoholisches – und ein leckeres Buffet mit vielen Köstlichkeiten. Aber auch Gespräch und anregender Austausch mit vielen Engagierten aus den anderen Projekten sowie mit Mitarbeitenden aus CaritaStiftung, lokalen Caritaseinrichtungen und Stifter:innen kamen nicht zu kurz. „Ein rundum gelungener und besonderer Abend in toller Atmosphäre! Wir freuen uns sehr über diese bedeutende Auszeichnung unseres Begegnungsprojektes. Sie steht für eine große Gemeinschaftsleistung unseres gesamten Ehrenamtsteams, wo sich jede/jeder Einzelne mit großem Engagement und viel Herzblut einbringt. Ganz herzlich gratulieren wir auch allen Preisträger*innen und Engagierten in den vielen anderen tollen Projekten“, so Achim Rieks vom Himmel un Ääd-Vorstand.

Hier geht’s zu einem kleinen Video von der Preisverleihung 
https://www.youtube.com/HimmelunÄäd-Schildgen

Text: H&Ä

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert