Im Jahr 2022 verleiht der Stadtverband Kultur e.V. zum zweiten Mal den Umweltaward. Mit diesem Preis sollen besondere Kulturprojekte ausgezeichnet werden, die – neben dem Augenmerk auf Kultur – auch einen Blick auf den Umweltschutz werfen. Gleichzeitig ermutigt der Umweltaward, die Digitalisierung auch im Kultursektor anzuwenden und voranzutreiben. Auch die kulturelle Bildung ist ein Bestandteil des Preises, der mit 500,00€ dotiert ist.

„Verantwortungsvolles Handeln geht uns alle etwas an.“ Unter diesem Motto entstand im Vorstand die Idee, einen Preis in der lokalen Kulturszene einzuführen, der die Verantwortung sichtbar macht und fördert. Kulturschaffende, auch solche, die nicht dem Stadtverband angehören, können ihr Projekt rückwirkend einreichen. Der Fokus liegt klar auf den umweltfördernden Maßnahmen, die mit dem Projekt verbunden sind. Diese teilen sich auf in den Umweltschutz, Digitalisierung und die Kulturelle Bildung. Willkommen sind auch Bewerbungen von Vereinen, Institutionen und Schulen. Auch im Jahr 2022 findet eine Verleihung und Auslobung des Umweltawards statt.

Preisträger

Antragsstellung

Anträge für das Jahr 2022 können ab sofort bis zum 30.09.2022 gestellt werden. Das Antragsformular kann hier heruntergeladen werden. Dem Antrag sind folgende Unterlagen beizufügen.

1.) aussagekräftige Projektbeschreibung (1 DIN-A4-Seite) inkl. Kontaktdaten

2.) Kurze Auflistung der umweltfördernden, digitalisierungsfördernden oder kulturell-bildungsfördernden Maßnahmen inkl. Beschreibung zur Umsetzung. Beispiele sind links abgedruckt und können genutzt werden.

3.) optional: Bericht / Artikel über das Projekt (z.B. Zeitungsartikel). Es wird empfohlen, der Jury Ansichtsmaterial zur Verfügung zu stellen.

Der vollständige Antrag muss per Email bis 30.09.2022 an stadtverbandkultur@stadt-gl.de geschickt werden.

Der Umweltaward wird von der Kultur- und Umweltstiftung der Kreissparkasse Köln gefördert.

gefördert von der