Preisverleihung des Umweltaward 2021

„Verantwortungsvolles Handeln geht uns alle etwas an.“ Unter diesem Motto entstand im Vorstand die Idee, einen Preis in der lokalen Kulturszene einzuführen, der die Verantwortung sichtbar macht und fördert.

Am 05.03. hatte der Stadtverband Kultur e.V. den Preis in einer coronakonformen Veranstaltung an das Junge Ensemble des THEAS Theaterschule und Theater e.V. für den Film „HAPPY BIRTHDAY – NANO“ verliehen. Ein Film, bei dem das Junge Ensemble das Thema „Mikroplastik“ künstlerisch und redaktionelle aufgearbeitet hat und einen Film daraus gemacht hat.

Die Jury hatte den Film aus vier Einreichungen ausgewählt, da er alle Bereiche des Umweltawards abdeckte: Umweltschutz, da er auf das wichtige Thema „Plastik im Meer“ aufmerksam gemacht hat, das die UN Versammlung bekämpfen will. Der zweite Bereich ist die Digitalisierung – hier hatten sich die Kinder und Jugendlichen mit der Thematik des Filmemachens beschäftigt. Der dritte Bereich ist die (kulturelle) Bildung, die anhand der informativen und redaktionellen Inhalte des Films abgedeckt ist.

Weitere Projekte waren „Die Kraft der Natur auf Noten“ – ein Mitmach-Konzert, „Miniaturmuseen – Betrachtung über die Natur – Wahrnehmung“, kleine Pavillons im Freien, in denen Aufnahmen aus dem Natur- und Kunstkontext gezeigt wurden, sowie die Veranstaltungsreihe „Müll auf Reisen“ des Stadtverband eine Welt Bergisch Gladbach e.V.

Der Film kann an folgenden Terminen angeschaut werden (Auszug aus dem Programm des THEAS Theaterschule und Theater e.V.):

Happy Birthday NANO

Aufgrund der Covid-19-Pandemie musste das JE 2020 neue Wege gehen. Mit „HAPPY BIRTHDAY NANO“ zeigte das Junge Ensemble am THEAS Theater seinen ersten eigenen Theaterfilm zum Thema Müll, Nachhaltigkeit, Ressourcen. Hierum geht es: Nano feiert seinen 444. Geburtstag. Leider kann er sich weder an seine Vorfahren noch an seine Entstehung erinnern. Die junge Wissenschaftlerin Jolina hilft seinem Gedächtnis auf die Sprünge und begibt sich mit ihm auf die Spuren seiner Herkunft. Nano erfährt allmählich wie er in Nanoplastik zerfallen ist, dass er eigentlich mal eine Duschgel-Flasche war und dass er in dem Leben der fünfzehnjährigen Bente die Hauptrolle spielte. Er muss aber auch feststellen, dass sein Dasein der Umwelt erheblich schadet. Diese Erkenntnis lässt ihn zu einer außergewöhnlichen Maßnahme greifen. Am 5. Februar wird der Film mit dem Umweltaward des Stadtverband Kultur ausgezeichnet.

FR 11.3. 20 Uhr

SA 12.3. 16 Uhr / 18 Uhr / 20 Uhr

SO 13.3. 18 Uhr

Eintritt: 5 Euro

Karten-Reservierungen https://www.theas.de/buchung/karten/

per mail: theater@theas.de

oder telefonisch unter 02202 / 92765015

Der Stadtverband Kultur e.V. ist der Interessenverband der freien Kulturszene in Bergisch Gladbach und vertritt rund 90 Mitglieder – und dies bereits seit fast 20 Jahren, denn im Jahr 2022 feiert der Stadtverband sein zwanzigjähriges Bestehen. Anlässlich dieses Bestehens wird der Umweltaward als neues Instrument installiert und die kommenden drei Jahre etabliert.

Der Umweltaward wird von der Kultur- und Umweltstiftung der Kreissparkasse Köln gesponsert.

Text: David Göttfert, Claudia Timpner; Fotos: Philipp J. Bösel

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.