Der Staffelstab wird weitergereicht

Nach längerer, coronabedingten Pause wurde der STAFFELSTAB des Stadtverbandes Kultur Bergisch Gladbach am Sonntag, dem 22.5.2022 weitergereicht an Frau Dr. Eva Günther. Sie hat einen Preis ausgelobt für einen Gedichtwettbewerb zum Strundetalfest 2022.

Dem Stadtverband Kultur gefiel diese Initiative besonders deswegen, weil bereits im Vorfeld eine Kooperation zwischen Strundetal e.V. , Wort & Kunst e.V. und Pütz-Roth errreicht wurde. Neben Geldpreisen werden die preisgekrönten Gedichte auf dem Lyrikpfad, den Wort & Kunst betreut, veröffentlicht und erscheinen zusätzlich in einem Buch.

Für die Weitergabe des Staffelstabes an Frau Dr. Günther war maßgeblich, dass dies nicht als eine einmalige Aktion angelegt ist, sondern zu jedem Strundetalfest für eine andere Kunstgattung ein Wettbewerb ausgeschrieben werden soll.

Mit der Vergabe des Staffelstabes des Stadtverbandes Kultur möchte der Vorstand auf diese Initiative hinweisen und sie unterstützen. Heribert Bergermann, Vorsitzender des Stadtverbandes Kultur bei dem kleinen Event am Weiher in Herrenstrunden: “Viele Aktionen, Initiativen, Künstler und Kulturermöglicher arbeiten oft im Verborgenen. Das soll nicht so bleiben, denn Kunst und Kultur brauchen Publikum, Kunst und Kultur wirken nur im Dialog mit dem Betrachter, Hörer, Leser.”

Beiträge zum Lyrik-wettbewerb können noch bis zum 31.7.2022 per Mail an mail@atelier-ekg.de, per Post an Eva Günther, Asselborner Weg 99, 51429 Bergisch Gladbach eingereicht werden.

Foto: M. Fischer

Sinn und Zweck des Staffelstabes ist es Kunst und Kultur in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen. So wurde er gestiftet. Viele Aktionen, Initiativen, Künstler und Kulturermöglicher arbeiten oft im Verborgenen. Das soll nicht so bleiben, denn Kunst und Kultur brauchen Publikum, Kunst und Kultur wirken nur im Dialog mit dem Betrachter, Hörer, Leser.

Es gibt gleich mehrere Gründe, warum wir im Vorstand des Stadtverbandes Kultur die Initiative von Eva Günther für wert befunden haben, den Staffelstab zu bekommen: Das Strundetalfest weist für sich allein schon auf den Zusammenhang von Natur und Kultur hin in diesem besonderen Tal und das für eine große Zahl von Bergisch Gladbacher Bürgerinnen und Bürgern -und darüber hinaus-.

Hier speziell eine Beteiligung vieler durch einen Lyrik-Wettbewerb anzuregen, ist es wert in die Öffentlichkeit getragen zu werden, damit die Einladung dazu viele erreicht.

So wie der Stadtverband Kultur die Akteure in der freien Kunst und Kulturszene vernetzen will, und dies mit dem Staffelstab bei jeder Übergabe ein Stück weiter verwirklichen will, hat in dieser Initiative bereits eine Vernetzung stattgefunden zwischen dem Strundetalverein und unseren beiden Mitgliedern im Stadtverband, Wort und Kunst sowie dem Beerdigungsinstitut und der Trauerakademie Pütz-Roth.

Ein dritter Grund […] liegt in der Anlage der Initiative auf Nachhaltigkeit. Es soll nicht nur einmalig beim nächsten Strundetalfest ein Preis verliehen werden, sondern bei jedem Strundetalfest soll eine andere Kunstgattung in den Genuss eines Wettbewerbes und eines Preises gelangen. Damit kann über die Zeit die Vielfalt künstlerischen Schaffens in der Stadt sichtbar werden – und das niederschwellig für viele Menschen.

Im Namen des Vorstandes des Stadtverbandes danke ich Dir, liebe Eva, für diese Initiative. So spontan, wie mir der Gedanke, Dir und Ihnen dafür den Staffelstab weiterzureichen, kam, so beständig blieb mein Eindruck in der Zwischenzeit, dass dies genau richtig ist.

Der Staffelstab ist kein Preis, ja nicht einmal eine Ehrung, er ist ein Hinweisgeber und wird wandern. Bis wir einen nächsten Empfänger identifizieren, bleibt er aber bei Dir, bei Ihnen. Passen Sie gut auf ihn auf! Und immer, wenn Sie ihn sehen, soll er Ihr Engagement stärken, gerade dann, wenn es mal schwierig und anstrengend wird.

H. Bergermann für den Vorstand des Stadtverband Kultur

Text: Heribert Bergermann, Bilder: Michael Fischer

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.